HOMEIslandFranz. PolynesienKanadaNeuseelandNorwegenUSAUSA OstküsteUSA WestküsteLos AngelesCoastal Highway No. 1San FranciscoYosemite NationalparkDeath Valley NationalparkZion NationalparkBryce Canyon NationalparkBilder-GalerieMonument ValleyGrand Canyon NationalparkLas VegasKontakt / ImpressumFotografie

Bryce Canyon

Da wir im Zion Nationalpark nicht viel Zeit verloren, waren wir frühzeitig am Bryce Canyon. Leider war das Wetter hier ähnlich wie im Zion - Schnee und Wolken versperrten die Sicht auf die Schluchten, die noch schöner sein sollen als der Grand Canyon.

Bevor wir aber aufgaben wollten wir einfach auf einen Aussichtspunkt fahren und dort warten. So haben wir es auch gemacht und sind einfach drauf losgefahren, haben uns auf einem Parkplatz vor einer weißen Nebelwand einfach hingestellt und zwei Stunden geschlafen.

Als wir aufwachten und aus dem Fenster schauten tat sich ein rießiges Loch mit unglaublichen Felsformationen auf. Das Warten hat sich doch noch gelohnt und wir konnten einige Blicke auf den Canyon werfen.

Leider erlaubte das Wetter nicht in den Canyon hinein zu wandern.

Etwas versöhnt mit Petrus sind wir dann wieder auf die Strecke weiter ostwärts Richtung Monument Valley aufgebrochen.

In Page, der letzten größeren Stadt die auf unserer Karte eingezeichnet war haben wir uns dann überlegt, ob wir das Risiko eingehen und weiterfahren um morgen früh dann schnell am Ziel zu sein oder lieber in Page übernachten, wo wir auf jeden Fall ein Zimmer hätten.

Wir haben dann ein Holiday Inn in Kayenta angerufen, die uns noch freie Zimmer bestätigt hatten. Also sind wir noch ca. 1,5 Stunden weitergefahren, bis wir schließlich in Kayenta (ca. 30 Meilen) vor dem Ziel angekommen sind.

Bilder Galerie Bryce Canyon

Hier geht die Reise weiter