HOMEIslandFranz. PolynesienKanadaNeuseelandNorwegenUSAUSA OstküsteUSA WestküsteLos AngelesCoastal Highway No. 1San FranciscoYosemite NationalparkDeath Valley NationalparkZion NationalparkBryce Canyon NationalparkMonument ValleyBilder-GalerieHotelTippsGrand Canyon NationalparkLas VegasKontakt / ImpressumFotografie

Monument Valley

11. Tag

Übernachtet hatten wir in Kayenta im Holiday Inn, was auch unser Hotel-Tipp für diesen Trip ist. Dort erhielten wir ein richtiges Frühstück mit Rührei, Speck, Schicken, Toast, Marmelade, Donuts, Kaffee, richter O-Saft usw. inklusive zum Zimmerpreis von ca. 65$. Ein absolutes Schnäppchen, da die Holida-Inn Hotels unter anderem auch für die Sauberkeit bekannt sind.

Nach dem guten Frühstück ging's dann los. Noch ca. 20 Minuten und wir waren da. Das Monument Valley liegt (wie Kayenta auch) im Navajo-Indianerreservat.

Der Eintritt kostet 5$ pro Person. Es gibt ein Visitor-Center mit Gift-Shop und Restaurant. Der Rundkurs (ca. 11 Meilen) kann mit dem eigenen PKW befahren werden, obwohl ein Jeep oder SUV von Vorteil wäre (ging aber auch so). Eine organisierte Tour kostet 50$ pro Person was uns etwas zu viel war.

Auf der Strecke sind 11 Stationen mit verschiedenen Ausbicken. Auf einem dieser Punkte ist auch obiges Panoramabild entstanden.

Die beste Tageszeit für einen Besuch ist der Sonnenauf- oder untergang, da durch die hochstehende Sonne die rot leuchtende Farbe etwas verblasst.

Für die Besichtung sollte man sich ca. 3-4 Stunden Zeit nehmen.

Nachmittags sind wir dann Richtung Grand Canyon aufgebrochen. Die Fahrt führte uns zurück über Kayenta über Tuba City zum South Rim des Grand Canyon (Eingang Desert View).

Bilder-Galerie Monument Valley

Hier geht die Reise weiter